Published 15 days ago in HipHop

Schritt für Schritt | 2019

  • 7
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

SCHRITT FÜR SCHRITT
• Lyrics by Dias
• Rap by Dias
• Mix & Master by Dias
• Artwork by Dias

Lyrics

Verse I
‘99, ich erblick das Licht der Welt,
doch für ein Krankenhaus reicht nicht das Geld.
Aber Mama ist sehr stolz auf mich.
Ich bete jeden Tag, denn so was wollt ich nicht!
Sitzt du ein, bist du nur ‘ne Nummer im Bau.
Das Beten gibt dir Kraft gegen Kummer im Bauch,
denn Mr. President ist ein gläubiger Mann,
doch bist du’s nicht, fangen die Verfolgungen an!
Mit 6 Jahren ging ich zu der Arbeit wie ein Mann,
hab gearbeitet wie’n Mann, damit der Magen nicht mehr krampft.
Für mich ist das Militär keine Perspektive.
An diesem freien Arbeitsmarkt scheitern meine Ziele!
Meine Brüder und Schwestern von der Opposition
kämpfen für das Volk und damit sich das Hoffen noch lohnt.
Doch die Regierung erlaubt keine Diskussion,
die Wahrheit zu töten ist die einfache Option.

Verse II
Ein wichtiger Aspekt ist die Medienpräsenz.
Manipulation; erkannt wird der Gegner, nicht der Mensch!
In einem Land, in dem die Hoffnung verloren ist,
kann Liebe nicht gewinnen, weil im Kopf nur der Zorn ist.
16 Jahre lang gekämpft mit verzweifelter Kraft,
Schritt für Schritt Richtung “frei von der Last”!
Auf meinem Weg in ‘ne Zukunft, in der ich Sicherheit will,
bin ich nicht willkommen, denn ich passe nicht in dein Bild!
Für die Zukunft wird man reduziert auf die Hautfarbe,
damit, dass du nur Angst hast, retuschierst du die Aussage.
Um meine Existenz zu reproduzieren,
darf ich Monate an Schweiß, Kraft und Tränen investieren.
Und endlich ist es so weit; ein wenig Cash auf der Tasche,
doch den Profit kann nur mein Chef daraus machen.
Ich erhalte zwar Support von der UNESCO,
doch bekämpft werden muss die Ursache sofort und zwar restlos!

Verse III
Ah, hört zu!
Ich bin fremd in diesem Land und versteh nicht, was sie sagen,
bin verängstigt und wird krank, mein Erlebnis ist nur Wahnsinn!
Ich verbrenn mir meine Hand, weil mir Regeln nicht mal klar sind.
Hab gekämpft so wie ein Mann, für mein Leben, für mein Atem
und bin dankbar diesem Land, für die Hilfe, den Support.
Was ich will ist nur ein Ort, an dem ich sicher schlafen kann.
Auch wenn ich nicht die Sprache kann, ich bilde mich auch fort,
mit jeder Silbe, jedem Wort, woran ich scheiter, ist die Versagensangst!
Doch ich hab nichts Böses im Sinn, bin doch geflohen, bei mir ist Töten nicht drin.
Bei mir ist Töten nicht drin. Ha, bei mir ist Töten nicht drin.

:
/ :

Queue

Clear